Was tun wenn kein Gas mehr im Haus ankommt?

Fri 01 September 2017

Wenn die Gasheizung ausfällt kann das verschiedene Ursachen haben. Verschiedene Parameter sollte gemessen werden, bevor der teure Fachmann ins Haus kommen muss. Dafür sollte sich der Besitzer der Heizung natürlich umgehend informieren.

Vergleichen und sparen?

Gasheizung im EinsatzIst ein kostenloser Vergleich wirklich sinnvoll, wenn es Probleme beim Wechseln des Gasanbieters gibt? Oftmals ist es so das der neue Anbieter, den Vertrag beim alten Anbieter kündigt. Somit gibt es kein Problem beim Wechsel. Was passiert aber wenn die Gasheizung für einige Zeit ausfällt? Ist es dann möglich das Gas vergünstigt beziehen zu können? Oder gibt es einen Eintrag in der Schufe, wenn nicht gezahlt wird? Das ist schwierig zu beurteilen, denn wer ist dafür verantwortlich wenn die Gasheizung nicht läuft? Der Versorger oder der Verbraucher? Besonders sicher sind die Kessel, damit auch sehr zuverlässig.

Mieter und Vermieter

Je nachdem wer das Gas bezieht, der steht auch bei der Gasversorgung gerade, wenn Fehler passieren. Der Vermieter sollte Fachleute die verschiedenen Parameter an der Tankanlage oder auch an der Versorgungsleitung prüfen, um der Ursache des Ausfalls auf den Grund zu gehen. Wichtig ist das dies passiert, bevor ein Fachmann ins Haus gerufen wird. Dieser schaut sich dann andere mögliche Ursachen an. Diese können sein das nicht genügend Flüssiggas im Vorratsbehälter ist. Der aktuelle Stand steht auf dem Inhaltsanzeiger. Dieser befindet sich oberirdisch auf dem Flüssiggasbehälter neben der Amaturenhaube. Bei den unterirdischen Flüssiggasbehältern auf dem Domdeckel. Wichtig ist das die Gasrechnung immer beglichen wird, damit es keinen Eintrag in der Schufa gibt. Mit der dem Versorger ist es natürlich zu besprechen wie das Gas vergünstigt bezogen werden kann. Das ist natürlich eine Möglichkeit. Aber das ist nur möglich, wenn die Gasheizung mehrmals am Tag ausfällt. Dann ist mit jedem Versorger zu sprechen, ob es da eine Lösung gibt um das Gas vergünstigt beziehen zu können. Ein kostenloser Vergleich verschiedener Anbieter kann dadurch sehr behilflich sein.

Weitere Ursache die untersucht werden können

Weitere Ursachen zum Ausfall der Gasheizung könnten der Druckanzeiger, bzw. das Manometer am Gasentnahmeventil sein. Dieses sollte unbedingt überprüft werden. Das Ventil zeigt an ob ausreichend Druck auf dem Kessel vorhanden ist. Steht dort eine null, so kann man davon ausgehen dass das Flüssiggas nicht mehr vorhanden ist. Ist noch ausreichend Flüssiggas vorhanden steht auf dem Manometer 2 bis 8 Bar. Das richtet sich nicht nur nach der Außentemperatur, sondern auch dem Behälterfüllgrad.